Paco

Paco und wie alles begonnen hat

 

Sommer 1992 in Maspalomas Gran Canaria. An einem gemütlichen
Sommerabend saßen wir im Casa Paco beim Abendessen. Als eine
junge Promenadenmischung auf uns zu rannte und mit seinen treuen
Augen fürchterlich anbettelte. Da wir ein sehr großes Herz für Tiere
haben, konnten wir nicht wieder stehen. Obwohl der Besitzer des Lokals den kleinen Kerl davon jagen wollte. So hatten wir den ganzen Urlaub über einen treuen Begleiter. Wir nannten Ihn Paco. Wir mussten nicht lange überlegen Paco mit nach Deutschland zu nehmen. Suchten kurzerhand einen Tierarzt auf, ließen die nötigen Impfungen durchführen, meldeten Ihn bei der Fluggesellschaft an, und besorgten uns noch eine Flugbox. Dann war es soweit, der Urlaub neigte sich dem Ende zu und  wir flogen mit Paco Richtung Stuttgart. Als wir am Gepäckband standen war es Paco der als Erster auf dem Band erschien. Er war völlig durch den Wind und winselte fürchterlich. Da sah uns Paco und seine Freude war riesen groß. Probleme gab es dann zu Hause denn wir hatten ja noch vier Katzen, Puschel, Chily, Belchen und Julio. Die ersten 4 Wochen verbrachten unsere Katzen fortan auf den Schränken, kamen nur in der Nacht zum fressen herunter. Allmählich lege sich die Scheu der Katzen vor Paco. Später dann waren alle die dicksten Freunde. Dies war vor 13 Jahren, wir haben unsere damalige Entscheidung nie bereut. Wir geniessen noch immer jeden Tag mit Paco. Einen treueren  Gefährten gibt es nicht. Er ist so ausgeglichen und liebevoll, akzeptiert all unsere Tiere und ist auch zu den Kindern sehr liebevoll.

 


Paco_Bildergalerie